Medizinische Ausstattung

Zur optimalen Betreuung gehört auch die medizin-technische Ausstattung unseres Hauses.


Mensch und Technik stehen nicht im Widerspruch zueinander, im Gegenteil: genaue Untersuchungen ermöglichen den gezielten Einsatz von Heilmitteln und Therapien.


Folgende diagnostische Verfahren können durchgeführt werden:

  • konventionelles Röntgen
  • Labor: Hämatologie /klinische Chemie /Blutgasanalyse /Gerinnung
  • EKG /Belastungs-EKG sowie Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruck
  • Sonographie sowie Farb-Doppler-Sonographie
  • Farb-Doppler-Echokardiographie sowie Gefäßdoppler
  • Gleichgewichtsdiagnostik
  • Allergietestung, Riechtest
  • Tracheoskopie, Nasenendoskopie, Laryngoskopie
  • Audiometrie
  • Schwindeldiagnostik
  • Sprach-, Kau- und Schluckdiagnostik
     





Die technische Ausstattung im Pflegebereich umfasst eine Notfallausrüstung mit Beobachtungsmonitor, stationären Blutdruckmessgeräten, Absauggerät, Beatmungsmaske, Ambubeutel, Fingerprit, O²-Sättigungs- und Pulsgerät, EKG-Gerät, Defibrillator, transportable O²-Geräte und -Flaschen, 0²-Konzentratoren sowie einen Notfallwagen, eine Notfalltasche und einen Notfallkoffer.