HNO-Erkankungen

 

Sprachfähigkeit, Sprechen, Stimmqualität und Nahrungsaufnahme sind fundamentale Voraussetzungen für die eigene Lebensqualität und für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Nach ausführlicher Diagnostik wird auf der Grundlage gegebener anatomischer Verhältnisse ein individueller Therapieplan zusammen mit dem Patienten entwickelt. Kommunikationsfähigkeit, orale Nahrungsaufnahme ohne Aspiration und die Verbesserung der Lebensqualität sind hierbei die Leitziele.

Behandelt werden Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen aufgrund einer:

  • Aphasie (Globale Aphasie, Wernicke Aphasie, Broca Aphasie, Amnestische Aphasie, Transkortikale Aphasie, Leitungsaphasie)
  • Aphonie
  • Agraphie
  • Alexie
  • Buccofaziale Apraxie
  • Sprechapraxie
  • Dysarthrie
  • Dysarthrophonie
  • Dysphagie
  • Dysglossie
  • Dyslalie
  • Dysgraphie
  • Dyslexie
  • Dyskalkulie
  • Dysphonie
  • Rhinophonie
  • Rhinolalie
     

Die Behandlung erfolgt auf Basis der folgenden Schwerpunkte:

  • Einzeltherapien sowie Gruppentherapien und Gesprächstherapie
  • Hilfen bei Alkohol- und Nikotinabusus
  • Verhaltensmodifikation und Hirnleistungstraining
  • Ruhe- und Entspannungstherapie (maximal acht Teilnehmer)
  • Atemtherapie
  • Falls gewünscht Angehörigenberatung und -schulung
  • Hilfsmittelberatung, -anpassung, -erprobung
  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen
     

Die Malbergklinik arbeitet sehr eng sowohl mit dem Bundesverband, als auch mit dem Landesverband der Kehlkopfoperierten e.V. zusammen.

Gemeinsam veranstalten wir ein jährliches Treffen von Betroffenen aus dem ganzen Bundesgebiet. Diese Veranstaltung findet mit einem sehr hohem Zuspruch in unserer Klinik seit weit über 20 Jahren statt.